Sportverein 2020 wählt 23 Sportvereine für professionelle Unterstützung aus

Im Rahmen der Initiative Sportverein 2020 hat eine Kommission insgesamt 23 Vereine ausgewählt, die Gruppen-Coachings zum Aufbau bzw. zur Weiterentwicklung von Kooperationen sowie weitere professionelle Unterstützung erhalten. Erfolgreiche Praxisbeispiele der teilnehmenden Vereine werden im Herbst 2018 in einem Praxisforum vorgestellt.

23. Oktober 2017 – 23 Sportvereine des Badischen Sportbundes Nord, des Sportbundes Pfalz sowie der Sportkreise Bergstraße (Hessen) und Worms (Rheinhessen) wurden zur Teilnahme am 1. Zyklus der Initiative Sportverein 2020 ausgewählt und können von individuellen Coachings profitieren. Abhängig von dem aktuellen Stand einer Partnerschaft wird der Sportverein bei der Partnersuche/-anbahnung, bei der Ausgestaltung einer bevorstehenden oder auch der Optimierung einer bestehenden Partnerschaft unterstützt.

Die Auswahlkommission setzte sich aus Vertretern der beteiligten Sportbünde, der Sportregion Rhein-Neckar sowie des Initiators BASF SE zusammen. Bei der Auswahl der Vereine wurde neben der Qualität der Bewerbungen auch auf eine ausgewogene Verteilung unterschiedlicher Vereine geachtet. Hierzu zählen unter anderem die vom Verein in seiner Bewerbung angegebene Zielgruppen-Präferenz sowie der Status ggf. bereits vorhandener Kooperationen im Verein.

Unter den ausgewählten Vereinen ist auch der VfB 1967 Mosbach-Waldstadt: „Wir freuen uns sehr, dass wir für die Teilnahme an der Initiative Sportverein 2020 ausgewählt wurden. Für unsere ausgewählte Zielgruppe „ältere Menschen“ erhoffen wir uns durch gut ausgestaltete Kooperationen neue Angebote zu entwickeln, um die Vielfalt in unserem Verein weiter zu fördern“, so Gerhard Hummler, 1. Vorsitzender des VfB 1967 Mosbach-Waldstadt.

Die Coachings werden durch professionelle Berater des Beratungs- und Forschungsunternehmen Nielsen Sports gemeinsam mit den Sportvereinen und (potenziellen) Partnerinstitutionen durchgeführt. Insgesamt finden pro Zyklus bis zu 10 Gruppen-Coachings mit mindestens zwei Vereinen und gegebenenfalls deren Partnerorganisationen statt. Jeder Verein nimmt dabei an einem Coaching-Termin teil, welcher von erfahrenen Nielsen Sports-Beratern auf die individuellen Bedürfnisse des Vereins und Partners zugeschnitten wird. Die Coachings des 1. Zyklus werden Ende 2017 bzw. Anfang 2018 durchgeführt.

Neben den Gruppen-Coachings bietet Sportverein 2020 weitere Unterstützung für die Sportvereine an. Alle teilnehmenden Sportvereine erhalten ein individuelles Kompetenzpaket zum Themenfeld Inklusion und Integration. Gleichzeitig wird zur Sicherstellung eines nachhaltigen Wissenstransfers gemeinsam mit den beteiligten Sportvereinen ein regionales Netzwerk
gebildet.

Zusätzlich veranstaltet die Initiative im Herbst 2018 und 2020 zwei Praxisforen „Kooperation und Inklusion“, die allen Vereinen des Badischen Sportbundes Nord, des Sportbundes Pfalz sowie der Sportkreise Bergstraße (Hessen) und Worms (Rheinhessen) offen stehen. Im Rahmen dieser Foren werden erfolgreiche Praxisbeispiele vorgestellt und wertvolle Anregungen für die Vereinsarbeit und die Entwicklung und Führung von Kooperationen gegeben. Zudem unterstützt die BASF SE im Zuge der Initiative entwickelte förderfähige Kooperationsprojekte der teilnehmenden Vereine mit jeweils bis zu 1.000 Euro.

Sportverein 2020 – Ausgangslage

Die Initiative Sportverein 2020 wurde fortgesetzt. Der Fokus der Initiative liegt auf der Neu- und Weiterentwicklung von Vereinsangeboten für Zielgruppen mit besonderem Inklusions- und Integrationsbedarf. Dabei spielen Kooperationen mit anderen Institutionen eine zentrale Rolle. Durch die zielgruppenspezifische Angebotsentwicklung werden positive Effekte für die Vereine erwartet: insb. Mitgliedergewinnung, Vielfalt in der Mitgliederstruktur, Stärkung der grundsätzlichen „Kooperationskompetenz“, Ausbau lokaler Netzwerke zu Kommunen, Politik und Wirtschaft sowie Zugang zu zusätzlichen Finanzierungsquellen, z.B. Fördermitteln.

Die Initiative läuft über drei Zyklen von 2017 bis 2020, wobei insgesamt bis zu 72 Sportvereine teilnehmen können. Nach Durchführung des 1. Zyklus (2017/18) finden in 2018 und 2019 zwei weitere Bewerbungsphasen statt.

Die Initiative Sportverein 2020 besteht aus vier Bausteinen:

  • Individuelle Kompetenzpakete zum Themenfeld Inklusion und Integration
  • Gruppen-Coachings zur Unterstützung der Sportvereine beim Aufbau bzw. bei der Weiterentwicklung von Kooperationen
  • Zwei Praxisforen „Kooperation und Inklusion“ zur Förderung des Erfahrungsaustauschs zwischen beteiligten und anderen Vereinen (im Herbst 2018 und 2020)
  • Regionales Netzwerk zur Sicherstellumg eines nachhaltigen Wissenstransfers und – austausches.

Die Fortsetzung der Initiative Sportverein 2020 wurde von der BASF SE initiiert und wird  vom  Badischen Sportbund Nord, dem Sportbund Pfalz, den Sportkreisen Bergstraße und Worms sowie der Sportregion Rhein-Neckar unterstützt. Umgesetzt wird das Projekt von Nielsen Sports, dem führenden Beratungs- und Forschungsunternehmen im Sport.