Fünf gute Gründe für Ihr Sponsoring

Der Einsatz von Sponsoring als Kommunikationsinstrument besitzt nicht nur im Sportbusiness weiterhin ein sehr großes Potenzial innerhalb des Kommunikationsmixes. Neben den bekannten Marketingzielen liefert es auch für die digitalen Kommunikationsstrategien eines Unternehmens spannenden Content und vielfältige Touchpoints mit der Zielgruppe.

1) Emotionale Markenpositionierung

 

  • durch den positiven Imagetransfer von Sport, Kultur und Entertainment
  • durch die breite Ansprache auch spitzer Zielgruppen im attraktiven Freizeitumfeld

2) Gesellschaftliche Akzeptanz und hohe Glaubwürdigkeit

 

  • durch wirkungsstarke Kommunikation in Form von CSR-Maßnahmen in der Bevölkerung

3) Effiziente Zielgruppenansprache

  • durch große Popularität des Sports mit hohen Reichweiten und konstanter medialer Präsenz
  • durch vielfältige Vernetzungsmöglichkeiten mit Kundenbindungsmaßnahmen

4) Abverkaufsunterstützung

  • durch eine sportinteressierte Zielgruppe, die sehr konsumfreudig und markenaffin ist
  • mit hohem Vernetzungs- und Aktivierungspotenzial innerhalb des Kommunikationsmixes

5) Effiziente Investitionen

  • durch geringere TKPs im Vergleich zur klassischen Werbung
  • mit transparenter Erfolgskontrolle

Kontakt

Möchten Sie mehr zu Ihrer Sponsoringinvestition erfahren oder Ihr Engagement optimieren?

Sprechen Sie mit uns!

Lars Stegelmann, Executive Vice President Commercial Operations bei Repucom

Lars Stegelmann
Executive Vice President
Commercial Operations
LStegelmann@nielsensports.com
Tel.: 0221 43073 746

Jetzt kostenlose Sponsoring-Studie sichern!

Erhalten Sie die wichtigsten Ergebnisse der Studie Sponsor-Trend 2016 im 23-seitigen PDF – jetzt einfach das Formular ausfüllen und den Download per E-Mail erhalten. Sollten Sie nach dem Ausfüllen keine Benachrichtigung in Ihrem Postfach finden, können Sie uns jederzeit unter info@nielsensports.com kontaktieren.

Mehrwerte durch Sponsoring: Entwicklungen, Potenziale und Ausblick 2016

„Sponsoringgelder müssen noch effizienter eingesetzt werden“ – Experteninterview mit Jens Falkenau