Die Formel E – Motorsport mit Zukunft | HORIZONT

Die Rennserie Formel E befindet sich zwar erst in ihrer zweiten Saison, dennoch zieht sie internationale Sponsoren und strategische Partner an. Die rein elektrische Motorsportserie nimmt als Marketingplattform immer mehr an Relevanz zu. HORIZONT Online hat das große Interesse globaler Sponsoren an der Rennserie unter die Lupe genommen.

Lars Stegelmann, Executive Vice President Commercial Operations bei RepucomAls ehemaliger Vermarktungschef der Formel E kennt sich Lars Stegelmann, Executive Vice President Commercial Operations bei Repucom, besonders gut mit der Motorsportserie aus. Für ihn ist die Bedeutung der Formel E für werbende Marken keine Überraschung:

„Die Serie ist eine der wenigen Plattformen, die quasi auf allen Kontinenten stattfindet. Damit steht sie besonders globalen Brands als Marketinginstrument zur Verfügung. Darüber hinaus ist sie flexibel genug, auch national und regional eingesetzt werden zu können.“

Die Bekanntheit der Rennsportserie wächst langsam, aber stetig an. Das liegt zum einen an der wachsenden medialen Präsenz und auch am Vermarktungskonzept. Dazu sagt Stegelmann:

„Die Formel E zielt nicht nur auf die Motorsportbegeisterten, sondern richtet sich auch an weitere Zielgruppen wie Nachhaltigkeitsinteressierte, Technikaffine und an die digitale Generation. Der Fan Boost beispielsweise ist eines der ersten wirklich interaktiven Tools, welches die Fans in den digitalen Medien abholt und sie in den sportlichen Wettbewerb integriert.““


Den vollständigen Artikel können Sie bei HORIZONT.net bzw. in der Printausgabe 15/2016 vom 14. April 2016 nachlesen.