Social Media Insights – EHF Champions League Final 4

EHF Social Media

Mit dem EHF Champions League Final4 in Köln endete die Handball Champions League Saison 2013/14. Im Anschluss  analysierte Repucom die Social Media-Aktivitäten der Vereine auf Facebook und Twitter.

Mit über 35.000 neuen Fans konnte der FC Barcelona während des Final4-Wochenendes die meisten Aktivitäten verzeichnen. Gefolgt vom Überraschungssieger SG Flensburg-Handewitt, der mehr als 5.500 Fans dazu gewonnen hat.

 

Die Spielgemeinschaft startete zunächst als Außenseiter, besiegte aber nacheinander die großen Favoriten FC Barcelona und THW Kiel in zwei dramatischen Spielen.Dieser Triumph bescherte der SG somit einen Zuwachs an Facebook Fans von über 12% in nur vier Tagen.Für die SG Flensburg-Handewitt war dieses Wochenende damit rundum ein voller Erfolg. Auch Veszprem erfreute sich über eine wachsende Fangemeinschaft: 2.568 weitere Facebook-Anhänger kamen dazu, 1.920 zählte der THW Kiel.

Aber nicht nur die Fanzahlen sind gestiegen, auch der Traffic auf den Facebook-Seiten  der Teilnehmer war hoch. MKB-MVM Veszprem generierte mit 68 Posts mehr als 88.000 Likes. Die SG Flensburg-Handewitt erhielt mit 62 Posts über 57.000 Likes. Der FC Barcelona war bei Facebook hingegen so gut wie gar nicht aktiv. Die über drei Millionen Fans – mit großem Abstand der Höchstwert unter den vier Teams- wurden über das gesamte Wochenende hinweg mit nur zwei Posts informiert. Andererseits war der FC Barcelona mit 133 Tweets sehr aktiv auf Twitter.

EHF Social Media

Insgesamt  zeigt die Repucom-Übersicht, dass Facebook die deutlich dominierende Kommunikationsplattform ist, um mit Fans und Zielgruppen in Kontakt zu treten.  Alle vier Mannschaften haben -verglichen mit ihren Facebook-Profilen – nur einen Bruchteil als Follower auf Twitter. FC Barcelona führte auch hier das Feld an, mit mehr als 200.000 Fans, gefolgt vom THW Kiel mit mehr als 11.000 Fans. Dahinter Veszprem und Flensburg mit etwas über 200 Followern.


Laden Sie sich unsere Social Media Insights herunter und erhalten Sie weitere Informationen rund um die Social Media-Aktivitäten während des EHF Champions League Final4.