„Sponsor-Trend 2016“ analysiert den Sponsoring-Markt

Das Sponsoringbusiness zeigt sich seit vielen Jahren als stabile Größe und Wachstumsmarkt. Die Kommunikationsform Sponsoring etabliert sich immer mehr als fester Bestandteil im Kommunikationsbudget vieler Unternehmen. Gerade im Sport entwickelt sich der Trend von klassischen Formen der Kommunikation hin zu stärkeren Investitionen in Sonderwerbeformen und Sponsorings.

Sponsortrend 2015

Dabei unterliegt auch das Sponsoringbusiness immer stärker signifikanten Veränderungen, die getrieben sind von einem neuen Mediennutzungsverhalten der Konsumenten, einer ansteigenden Digitalisierung der modernen Medien und zunehmend fragmentierten Zielgruppen. Auch die kommunikativen Ziele der werbetreibenden Unternehmen und die dahinterstehenden Vorstellungen über Umsetzung und Wirkung von werblichen Maßnahmen befinden sich im Wandel.

STUDIE: SPONSOR-TREND 2016 | GRATIS-DOWNLOAD

SPONSOR-TREND 2016 GIBT EXKLUSIVE EINBLICKE

Diese Situation nimmt Repucom auch in diesem Jahr wieder zum Anlass, um die Studie „Sponsor-Trend“ durchzuführen. Die Studie gewährt exklusive Einblicke in den Status und die Prognosen des Sponsorings in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Jens Falkenau | RepucomJens Falkenau, Executive Advisor Market Research & Consultancy bei Repucom, sagt: „Im Jahr 2014 hat Repucom erstmalig eine umfassende Grundlagenstudie zum Status und den Entwicklungen im deutschsprachigen Sponsoringmarkt durchgeführt. Diese Studie wird nun für das Jahr 2015 aktualisiert, um weitere Trends und Entwicklungen in diesem dynamischen Markt abzubilden.“

Zur Analyse des deutschsprachigen Sponsoringmarktes wird eine umfassende Befragung von Marktteilnehmern in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt. Dabei werden sponsoringtreibende Unternehmen ebenso befragt wie Agenturen, Vermarkter und Medien. Auch werbetreibende Unternehmen, die noch nicht aktive Sponsoren sind, werden nach dem Status quo und den Trends im Sponsoring gefragt.

Falkenau ergänzt: „Mit über 17.000 Kontakten aus Unternehmen, Agenturen, von Vermarktern und Medien im DACH-Markt stützt sich unsere Marktbefragung auf das umfassendste Kontaktsample der Branche. Die Befragung wird im September/Oktober durchgeführt, die Ergebnisse für den Sport- und Non-Sport-Bereich, die in die Zukunft gerichtet sind, werden im November präsentiert.“